Stärkung von Leitungskompetenzen für die Arbeit mit dem Sächsischen Bildungsplan


Stärkung von Leitungskompetenzen für die Arbeit mit dem Sächsischen Bildungsplan

Artikel-Nr.: IN-2019-011
Stärkung von Leitungskompetenzen für die Arbeit mit dem Sächsischen Bildungsplan
Stärkung von Leitungskompetenzen für die Arbeit mit dem Sächsischen Bildungsplan
Stärkung von Leitungskompetenzen für die Arbeit mit dem Sächsischen Bildungsplan

Inhalt:

Ausgehend von den Ergebnissen der Evaluierung des Sächsischen Bildungsplans wird das Tätigkeitsfeld der Kita-Leitung in den Mittelpunkt der Fortbildung gestellt. In der Fortbildung werden Themenstellungen bearbeitet, die der Stärkung der Leitungsfunktion in der pädagogischen Arbeit der Kindertages-einrichtung auf Grundlage des Sächsischen Bildungsplans dienen.

In den jeweils 3-tägigen Modulen setzen sich die Teilnehmer/innen mit ihrer Rolle als Leiter/in, mit den entsprechenden pädagogischen Aufgaben- und Themenstellungen sowie den damit verbundenen fachlichen und persönlichen Herausforderungen auseinander. Im Mittelpunkt stehen dabei die Kompetenz-entwicklung und -stärkung der Kita-Leitung.

Der Ablauf der Module bezieht sich auf den Orientierungsrahmen des Sächsischen Landesjugendhilfeausschusses vom 10. Juni 2014.

Der Aufbau der Module ist so konzipiert, dass die Teilnehmer/innen schrittweise zur Entwicklung eines eigenen Leitungskonzeptes für ihre Leitungs- und Führungsaufgaben befähigt werden.

Die Kursreihe schließt mit der Verschriftlichung des eigenen Leitungskonzeptes ab, welches in einem Kolloquium vorgestellt wird.

Die Kursreihe umfasst:

  • die fachliche und persönliche Auseinandersetzung mit der Leitungsrolle,
  • die Vermittlung von Führungs- und Steuerungsaufgaben der Kita-Leitung sowie deren Qualitätssicherung,
  • das Erlernen von Methoden und Kenntnissen zur Begleitung der pädagogischen Arbeit nach dem Sächsischen Bildungsplan,
  • die Weiterentwicklung der Arbeit mit Gruppen und Teams,
  • Gruppen- und Einzelcoaching.

Kursziel:

Die Kita-Leitungen werden zur Entwicklung und Verwirklichung eines eigenen Leitungskonzeptes befähigt Dazu bezieht sich die Fortbildung in Inhalt und Umfang auf den Orientierungsrahmen des Sächsischen Landesjugendhilfeausschusses zur Stärkung der Leitungskompetenzen für die Arbeit mit dem Sächsischen Bildungsplan.

Teilnahmebedingungen:

Die erfolgreiche Teilnahme an der Fortbildung wird mit einem Zertifikat bestätigt.

Voraussetzungen für die Ausstellung des Zertifikats sind...

  • die Teilnahme an allen 12 Modultagen mit einem Umfang von insgesamt 48 h,

  • ein begleitetes Selbststudium in einem Umfang von 48 h,

  • die Teilnahme an drei Regionaltreffen in einem Umfang von 12 h,

  • die Entwicklung und Verschriftlichung eines eigenen Leitungskonzeptes,

  • die Teilnahme am Abschlusskolloquium mit Vorstellung des entwickelten Leitungskonzeptes.

Weitere Produktinformationen

Inhaltsbeschreibung des Angebots Herunterladen
Geltungsbereich des Angebots Das Angebot ist auf den Freistaat Sachsen beschränkt.
Sind im Angebot Sonderkonditionen enthalten? Nein

Auch diese Kategorien durchsuchen: Fortbildungen und Inhouse-Schulungen, Inhouse-Schulungen und Trägerveranstaltungen